NEUSS -- Die Edeka Sdwest lsst seit Anfang Oktober 2006 ihre Hausdruckerei von Xerox Global Services betreiben. Ziel des Outsourcings an den spezialisierten Dokumenten-Dienstleister ist vor allem die Steigerung von Effizienz und Qualitt der Druckprozesse. Zudem sollen die internen Kosten stabilisiert werden. An dem in Offenburg gelegenen Standort bewltigt die Hausdruckerei monatlich ein Druckvolumen von rund 700.000 Seiten. Dabei handelt es sich vor allem um interne Dokumente wie Orderstze, Stcklisten und Lieferzettel. Der Auftrag hat einen Wert von 840.000 Euro und eine Laufzeit von fnf Jahren. Der Fokus der Zusammenarbeit liegt in der Anfangsphase auf der Kostenoptimierung der bentigten Leistungen.

Mit dem Outsourcing trennt sich Edeka Sdwest von einem Unternehmensbereich, der nicht zu seinen Kernkompetenzen gehrt. Ebenso wird der interne Geschftsbereich IT Edeka Sdwest entlastet, der sich bislang teilweise mit dem Produktionsbereich befasst hat. Edeka Sdwest hat die gesamten Dokumentenprozesse an Xerox Global Services bergeben, wo man sich auch um die Beschaffung, die Wartung sowie den Betrieb der Drucksysteme kmmert. Diese haben bislang einen hohen internen Prozessaufwand verursacht.