NEUSS Xerox hat die offene Entwicklerplattform Extensible Interface Platform, kurz EIP, fr Partner vorgestellt. Server-basierte Anwendungen knnen damit einfach ber den Touch-Screen oder das Benutzer-Interface des Multifunktionsgerts (MFP) bedient werden. Sie basieren auf Web-Standards wie HTML, CSS (Cascading Style Sheets), XML und JavaScript. Die Entwicklung neuer Anwendungen wird durch die Erweiterung des Xerox Partner-Programms gefrdert. Das Unternehmen stellt den Partnern Ressourcen und Know-how wie zum Beispiel ein Software Development Kit zur Verfgung. EIP bietet dem Nutzer eines MFPs verschiedene Vorteile - neben der Umwandlung von Papierdokumenten in digitale Daten lassen sich komplizierte Workflows vereinfachen. Das Editieren, Speichern und Weitergeben von Informationen wird so stark erleichtert. Einige Ttigkeiten wie das Finden und Ausdrucken von Dokumenten knnen direkt am Gert und ohne einen Computer erledigt werden. EIP bringt ein groes Plus an Flexibilitt - Menus und Icons in branchenspezifischer Fachsprache verbessern die Bedienung des Gerts. Xerox steigert so Produktivitt und Effizienz des Arbeitens in Broumgebungen.

Analysten sagen offenen Architekturen bei MFPs eine viel versprechende Zukunft voraus: So geht Gartner von einer steigenden Nachfrage nach Lsungsangeboten aus, die dem Nutzer Mehrwert bieten. Jon Reardon von InfoTrends rechnet sogar damit, dass 2010 die Hlfte aller MFPs mit einer Anwendung verbunden sein wird.

Branchenspezifische Anwendungen
Mit EIP lassen sich leicht branchenspezifische Lsungen entwickeln. In einem Krankenhaus knnte beispielsweise ein Mitarbeiter nach Eingabe eines Passworts auf die mageschneiderte Benutzeroberflche des Gerts zugreifen. Fr den Krankenhausalltag wre das Bedienfeld des Systems etwa so konfiguriert, dass die Anwender einen direkten Zugriff auf Patientenformulare erhalten. Durch einfaches Berhren der Bildschirm-Icons greifen die Mitarbeiter komfortabel auf das webbasierte Dokumentenmanagement-System des Krankenhauses zu und blttern in einer Liste mit Patientenformularen. Aus dieser stndig aktualisierten Liste knnen die rzte oder Schwestern Dokumente auswhlen, anschauen und drucken. Eine weitere Anwendung wird eingesetzt, um Patientenakten zu scannen und auf Knopfdruck sicher im zentralen Datenspeicher abzulegen.

Untersttzung durch Partner-Programm
ber das neue, globale Xerox Alliance Partner Programm arbeiten nun die amerikanischen und europischen Xerox-Partner gemeinsam an der Entwicklung des "Arbeitsplatzes von morgen". Ziel der erweiterten Initiative sind bestmgliche Geschftsmglichkeiten im schnell wachsenden MFP-Markt. Xerox bietet hierzu Ressourcen und Support an, um ein schnelles Wachstum unter den Channel-Partnern zu frdern. Diese schlieen neben dem Software Development Kit auch Marketing-Tools und Zugang zum Xerox-Partner-Portal ein. Dort knnen sich die Partner gegenseitig untersttzen und Informationen teilen.