NEUSS - Die Gemeindeverwaltung und drei Grund- und Hauptschulen von Kirchheim-Heimstetten haben sich fr Multifunktionssysteme von Xerox entschieden. Im Rahmen einer ffentlichen Ausschreibung konnte sich der Xerox-Partner isarcolor GmbH aufgrund des guten angebotenen Preis-Leistungs-Verhltnisses durchsetzen. Durch die Implementierung von acht Xerox WorkCentre 232, 238 und 7235 frdert Xerox den Wandel zum Farbeinsatz im Broumfeld: Die Aufgaben der Ausschreibung bestanden im Ersetzen der reinen Kopierer durch vernetzte Systeme, eine Steigerung der Produktivitt sowie einer Senkung der Druckkosten bei gleichzeitig hherem Farbvolumen.

Xerox spart Geld und bringt Farbe in die Verwaltung

Durch den Umstieg von Tintenstrahl-Gerten auf die Farblaser-Technologie von Xerox knnen in Kirchheim die Druckkosten vor allem im Farbbereich deutlich reduziert werden. Die Schulen profitieren von vereinfachten Prozessen und verbesserter Druckqualitt. Anstatt erst einen einzelnen Ausdruck anzufertigen und diesen zu kopieren, knnen die Lehrer direkt vom Arbeitsplatz im Lehrerzimmer einen Druckauftrag abschicken. Dieser wird – nach Eingabe des korrekten Passworts direkt am System – medienbruchfrei in der gewnschten Anzahl ausgedruckt.

Messbarer Erfolg

Die Resonanz der Lehrer und Verwaltungsangestellten auf die neue Druckumgebung ist positiv: Die Auswertung der Zhlerstnde hat ergeben, dass alle Gertefunktionen genutzt werden und sich das Kopiervolumen sprbar zum Druckvolumen verlagert. Anni Holzhammer, Hauptbedienkraft im Rathaus bei der Gemeindeverwaltung Kirchheim-Heimstetten, ist sehr zufrieden: „Die Xerox-Lsung ist leicht zu handhaben, da die Bedienung an allen Gerten sowie ber die Web-Oberflche identisch ist. Zudem knnen wir verstrkt auf Farbanwendungen zurckgreifen, und das bei niedrigeren Gesamtkosten. Insgesamt ist das neue System fr uns ein groer Fortschritt.“