NEUSS -- Das britische Ministerium fr Arbeit und Altersversorgung (Department for Work and Pensions, DWP) beabsichtigt, einen Auftrag ber die Erbringung von Druckservices und zugehrigen Dienstleistungen an iON zu vergeben. Dabei handelt es sich um ein Firmenkonsortium unter der Fhrung von Xerox, dem fhrenden Anbieter von Dokumenten-Outsourcing und -Dienstleistungen. Die Laufzeit des Vertrags mit einem Volumen von zirka 400 Millionen britischen Pfund (etwa 600 Millionen Euro) soll sieben Jahre mit einer Verlngerungsoption von drei Jahren betragen. Im Rahmen des Vertrags soll eine einheitliche Service-Management-Infrastruktur eingefhrt werden. Alle Kernanforderungen des DWP im Zusammenhang mit dem Drucken von Dokumenten und zugehrigen Ablufen werden dabei untersttzt. Die dokumentenbezogenen Services des Ministeriums sollen umgestellt und die Qualitt und Effektivitt der dokumentenbasierten Kommunikation mit den Brgern verbessert werden. Das Ministerium wird zudem erhebliche Einsparungen erzielen knnen und so die Vorgaben der britischen Regierung erfllen, Manahmen zur Effizienzsteigerung einzufhren. Der Vertrag soll bis zum 1. Juni 2007 unterzeichnet werden und mit diesem Datum in Kraft treten. Die Umstellung der Services wird stufenweise erfolgen und soll innerhalb von zwei Jahren nach Vertragsbeginn abgeschlossen sein.

Mageschneiderter und hochwertiger Service durch Kooperation
"ber das iON-Konsortium werden Xerox und seine Partner eine optimierte und einheitliche Lsung bereitstellen, die unsere heutigen und knftigen Anforderungen an Druckservices, die Erstellung und Verwaltung von Dokumenten fr Brger und zugehrige Dienstleistungen untersttzt. Die Vorteile fr uns sind geringere Kosten und eine hhere Produktivitt; zudem werden wir ber ein Instrument verfgen, mit dem wir diesen wichtigen Aufgabenbereich des Ministeriums stndig weiter verbessern knnen", erlutert David Smith, Commercial Director, Department for Work and Pensions. Neben dem Hauptlieferanten Xerox gehren dem iON-Konsortium die Unternehmen EDS, Accenture, CEVA Logistics (frher TNT Logistics), Remploy, The Stationery Office sowie TNT an. Das Konsortium verbindet die Erfahrungen und Kompetenz, die fr die weit reichende Umstellung von Kernprozessen des DWP im Zusammenhang mit der Verwaltung und Erstellung von Dokumenten erforderlich sind. "Die Vergabe dieses wichtigen Auftrags an das iON-Konsortium unterstreicht die fhrende Position von Xerox im Bereich der Dokumentenmanagement-Services und wrdigt unsere Fhigkeit, ein hoch qualifiziertes Team von Dienstleistern zusammenzustellen", kommentiert Armando Zagalo de Lima, President von Xerox Europa. "Gemeinsam werden wir einen mageschneiderten und hochwertigen Service aufbauen, der fr das DWP mit sprbaren Vorteilen verbunden sein wird."