NEUSS -- Seit dem 1. Januar 2006 ist Karl Ochsner (32) General Manager Production der Xerox GmbH in Neuss. In dieser Funktion obliegt ihm die Gesamtverantwortung fr die Geschftseinheit "Produktionsdrucksysteme" des Anbieters fr digitale Druck- und Dokumentenmanagement-Lsungen. Karl Ochsner tritt damit die Nachfolge von Jo van Onsem an, der knftig als General Manager Services den Geschftsbereich Xerox Global Services fhren wird. Karl Ochsner berichtet direkt an Erich Kirisits, den Vorsitzenden der Geschftsfhrung des Unternehmens.

In seiner neuen Funktion wird Karl Ochsner den Fokus seiner Arbeit auf den direkten und indirekten Vertrieb fr Produktionssysteme legen. Fr beides plant er neben der personellen Strkung der Vertriebsstruktur vor allem den Qualitts- und Produktivittsgedanken innerhalb der Vertriebsmannschaft von Xerox und der Xerox-Familie weiter zu verankern. "Mein Ziel ist es, unternehmerisches Denken im Vertrieb zu strken. Jeder unserer Mitarbeiter soll sein individuelles Arbeitsfeld wie sein eigenes Unternehmen fhren. Xerox hat ein hervorragendes Produktportfolio und die beste Drucktechnologie fr jede Kundenanforderung. Wir alle mssen unsere Begeisterung fr die Produkte von Xerox unseren Kunden vermitteln knnen", erlutert Karl Ochsner seine Ziele fr die kommenden Monate.

Strkung fr den Vertrieb

Neben dem Ausbau der Aktivitten im direkten und indirekten Vertrieb mchte der General Manager die Key- und Major-Account-Kunden sowie bestimmte Marktsegmente im GAI-Umfeld (Graphic Arts Industries) verstrkt adressieren. Zu letzterem gehrt beispielsweise der Continous-Feed-Bereich, in dem Karl Ochsner noch deutliches Potenzial fr Xerox sieht. Gleiches gilt auch fr den Schwarzweidruck, der ein wesentliches Standbein fr Xerox in Deutschland darstellt. Gerade der Erfolg mit Systemen im Einstiegssegment, wie der Xerox 4110 zeigt, dass der Monochrom-Markt auch weiterhin noch deutliche Wachstumschancen bietet. Im Farbumfeld mchte Karl Ochsner die Erfolgsstory der Xerox iGen3 weiter ausbauen und damit Anwendern Farblsungen an die Hand geben, die ihnen helfen, ihre Gewinne im Digitaldruck zu steigern. iGen3 Systeme kommen vor allem bei Druckdienstleistern und Industriekunden zum Einsatz. Ein weiterer Faktor fr ein profitables Druckgeschft ist heute vor allem auch die Nutzung von umfassenden Lsungen fr die Steuerung des Druck-Workflows. Eine seiner zentralen Aufgaben sieht der neue General Manager daher darin, die Marktdurchdringung mit Workflow-Lsungen aus der Xerox FreeFlow-Palette deutlich auszubauen.

Karl Ochsner ist seit 1999 bei Xerox ttig. Zuletzt leitete er als Operational Director den PSG-Direktvertrieb (Production Systems Group). In dieser Position verantwortete er das Key-Account-Geschft fr Produktionsdrucksysteme. Davor war Karl Ochsner in verschiedenen Vertriebspositionen fr Xerox in Deutschland beschftigt. So verantwortete er von Januar 2004 bis September 2005 das bundesweite Geschft mit Global und Key Accounts fr Systeme von Xerox Office. In den Jahren zwischen 2001 und 2003 war er fr die Vermarktung von Produktionsdrucksystemen und Drucklsungen in der Region Rhein/Main ttig - erst als Sales Manager PSG, spter dann als Sales Director Key Accounts.

Der gebrtige Wiener begann seine Karriere bei Xerox im Anschluss an sein Studium an der Bayerischen Akademie fr Werbung und Marketing im Rahmen eines speziellen Trainee-Programms fr Vertriebskrfte.