NEUSS Im Rahmen seiner neuen Kampagne „Nachhaltiges Drucken kostet nicht die Welt“ spendet Xerox 50 Bume pro verkauften Drucker mit der Solid-Ink-Technologie und je kostenlos heruntergeladener GreenPrint-Software an die Umwelt-Organisation The Nature Conservancy. Damit untersttzt Xerox das Aufforstungsprogramm der Umwelt-Organisation im stark bedrohten Atlantischen Regenwald in Brasilien, wo die gespendeten Bume gepflanzt werden. Mit dem Erwerb eines Solid-Ink-Druckers erhlt der Nutzer ein Druck-Kit fr umweltbewusste Anwender (Responsible Printing Kit). Dieses umfasst 75 Prozent Preisnachlass auf die Duplex-Option des Phaser 8560, eine kostenlose GreenPrint-Software und 500 Bltter Xerox-Recyclingpapier. Die Aktion luft noch bis zum 31. Dezember 2008. Der mit dem Energy Star ausgezeichnete Phaser 8560 ist in diesem Zeitraum zu einem gesenkten Einstiegspreis von 689 Euro erhltlich.

„Unsere Kampagne ist ein Teil der seit November 2006 bestehenden Partnerschaft mit The Nature Conservancy. Bereits seit ber drei Jahren investiert Xerox eine Million Dollar, um Methoden zum Schutz der weltweiten Wlder zu entwickeln“, so Karsten Banneke, Director Office Marketing bei Xerox Deutschland. „Diese Untersttzung haben wir nochmals verstrkt: Fr jeden verkauften Phaser 8560 mit der kostenlosen GreenPrint-Software forsten wir ein Areal in der Gre eines Tennisplatzes wieder auf.“

Verfolgung eines gemeinsamen Ziels
Obwohl der Atlantische Regenwald nur einen Bruchteil des Amazonas Regenwalds einnimmt, besticht er durch eine enorme Artenvielfalt. The Nature Conservancy ist seit 1991 in diesem Gebiet aktiv und plant bis 2015 mit einer groen Anzahl von Partnern, 30 Millionen Hektar Land zu schtzen und aufzuforsten.

„Der Atlantische Regenwald in Brasilien ist eines der weltweit am meisten bedrohten kosysteme. Partnerschaften sind die Grundpfeiler fr den Schutz des Waldes“, betont Miguel Calmon von The Nature Conservancy. „Xerox nimmt hier eine fhrende Rolle ein, indem uns das Unternehmen sehr bei unseren Vorhaben untersttzt. Xerox investiert viel, um das Bewusstsein fr Umweltschutz zu erhhen, Druckmethoden nachhaltiger zu gestalten und auch das Nutzungsverhalten zu adressieren.“

Solid Ink und GreenPrint schonen die Umwelt
Mit innovativen Lsungen untersttzt Xerox seine Kunden dabei, weniger Abfall zu produzieren und den Aussto von Treibhausgasen zu reduzieren. So ist der Phaser 8560 mit der Solid Ink-Technologie ausgestattet: Statt Tonern oder Flssigtinte kommt ungiftige Festtinte zum Einsatz. Mit dieser Technologie lassen sich bis zu 90 Prozent des Abfalls, den gewhnliche Farblaserdrucker produzieren, einsparen. Auerdem bentigen Solid Ink-Systeme von Xerox in drei Jahren zehn Mal weniger Speicherkapazitt als andere Farblaserdrucker. So knnen Kunden zustzlich ihre Transportkosten verringern.

Auch die kostenlose GreenPrint-Software untersttzt nachhaltiges Drucken. Sie identifiziert nach individuellen Voreinstellungen unntige Seiten in einem Druckauftrag, lsst diese beim Druck aus und spart so Papier und Tinte beziehungsweise Toner. GreenPrint erlaubt dem Nutzer auch, mit nur einem Klick ganze Seiten oder nur einzelne Bilder und Textabschnitte vor dem Druck ber die Druckseitenvorschau manuell zu entfernen. Mit dieser Lsung kann ein durchschnittlicher Nutzer mehr als 57 Euro und 1.400 unntig ausgedruckte Papierseiten im Jahr einsparen. Unternehmen werden so in die Lage versetzt, ihre Druckauftrge nachhaltiger zu gestalten und dabei bares Geld zu sparen.

Die GreenPrint-Software kann unter http://printgreener.com/xerox/DE_index.php herunter geladen werden.

Die Bume, die im Rahmen der Xerox-Kampagne „Nachhaltiges Drucken kostet nicht die Welt“ von The Nature Conservancy gepflanzt werden, werden auf die Aktion der UN „Pflanze eine Milliarde Bume“ angerechnet. Weitere Informationen sind unter www.plantabillion.org abrufbar.