NEUSS -- Xerox bietet neben zahlreichen Produktneuheiten eine Reihe neuer Services an, die den Anwendern helfen, ihre Produktivitt und Effizienz zu steigern. Dazu zhlen Tools zur Berechnung der Druckkosten pro Seite, ein kostenloser Nachbestell-Service fr Verbrauchsmaterialien speziell fr kleine Unternehmen sowie Verbesserungen von Services fr Dokumentenlsungen. All diese Neuerungen werden Channel-Partnern von Xerox in Zukunft ermglichen, ihren Kunden ein noch umfassenderes Leistungsangebot zur Verfgung zu stellen. Zu den neuen Service-Angeboten gehren:
  • Proactive Consumables Management (PCM)

  • - Webbasiertes Tool fr die automatische Nachbestellung von Verbrauchsmaterial
  • Self Assessment Value Estimator (SAVE)

  • - Online-Tool fr den Preisvergleich von festen Seitenpreis-Konzepten zum herkmmlichen "Toner-Kauf nach Verbrauch"-Modell
  • Update des Xerox Office Productivity Advisor (XOPA)
    - Neue Funktionen fr die webbasierte Kostenanalyse von Dokumentenlsungen
"Wir geben unseren Resellern die Mglichkeit, ihren Kunden eine noch grere Auswahl an Software und Services anzubieten", kommentiert Rogerio Fangueiro, Director und General Manager, Office Group, Xerox Europe. "Dem Channel stehen jetzt mehr Tools zur Verbesserung der Kundenbeziehungen zur Verfgung. Wir engagieren uns verstrkt dafr, den Channel dabei zu untersttzen, profitabel zu arbeiten."

Gartner-Analyst Malcolm Hancock erklrt zudem: "Die Nachfrage nach Mehrwertdiensten steigt, da die Kunden sich immer umfassender informieren und ihre Kosten besser kontrollieren mchten und die Anbieter ihren Kunden die entsprechenden Tools bereitstellen wollen."

Automatischer Nachbestellservice fr Supplies
Der Proactive Consumables Management-Service (PCM) von Xerox macht Kunden rechtzeitig darauf aufmerksam, dass ihr Verbrauchsmaterial zur Neige geht, und fordert sie durch ein Popup-Men automatisch auf, dieses bei einem Reseller ihrer Wahl nachzubestellen. Das fr alle Phaser 6110- und Phaser 6110MFP-Gerte kostenlos verfgbare System kann die Anwender sogar direkt mit dem Channel-Partner verbinden, bei dem sie ihr Gert gekauft haben. Mit diesem Service mchte Xerox dazu beitragen, dass ein grerer Teil des wertvollen Folgegeschfts fr Verbrauchsmaterial beim Channel-Partner verbleibt.

"PCM bietet zwei bedeutende Vorteile", erklrt Maurits Aalders, Channel Marketing Manager, Office Group, Xerox Europe. "Zum einen sparen unsere Kunden mit diesem Service viel Geld, da er verhindert, dass es zu kostspieligen Arbeitsunterbrechungen kommt, wenn das Verbrauchsmaterial aufgebraucht ist. Gleichzeitig sorgt er dafr, dass mehr Bestellungen von Verbrauchsmaterial ber unsere Channel-Partner abgewickelt werden. Die Reseller profitieren von der besseren Kundenbindung und der erhhten Chance, nach dem Verkauf eines Gerts auch mit der Lieferung des Verbrauchsmaterials beauftragt zu werden. Zudem erleichtern wir den Anwendern durch diesen Service die Kaufentscheidung und tragen dazu bei, dass sie hufiger ihren Reseller als erstes kontaktieren, wenn sie Verbrauchsmaterial kaufen wollen. Fr die Kunden ist PCM ein wertvolles Hilfsmittel mit Zugriff auf ein immer einsatzfhiges System, und dem Channel ermglicht PCM die Verbesserung seiner Kundenbeziehungen."

Preisvergleich leicht gemacht
Der Druckkostenrechner SAVE (Self-Assessment Value Estimator) ist ein gratis bereitgestelltes Online-Tool, mit dem Anwender das gnstigste Preismodell fr den Unterhalt ihrer Gerte kalkulieren knnen. SAVE ist eine Ergnzung der fr kleine und mittelstndische Unternehmen angebotenen PagePack-Vertrge mit festen Seitenkosten, die das gesamte Verbrauchsmaterial und die Wartung der Gerte beinhalten. Das Tool kann von Xerox-Channel-Partnern einfach angepasst werden: Reseller knnen SAVE auf ihrer eigenen Website bereitstellen, um sicherzustellen, dass der Kundenkontakt ber sie erfolgt. SAVE hilft Kunden bei der Entscheidung, ob sie einen Vertrag mit festen Seitenpreisen abschlieen wollen oder ob das herkmmliche "Toner-Kauf nach Verbrauch"-Modell fr sie wirtschaftlicher wre.

"Viele Reseller haben uns gesagt, dass sie PagePack zwar groartig finden, sich aber mehr Tools wnschen, mit denen sie ihren Kunden besser verdeutlichen knnen, unter welchen Umstnden ein Vertrag mit festen Seitenpreisen wirtschaftlicher ist", erlutert Aalders. "SAVE frdert den Verkauf von PagePack-Vertrgen fr Xerox-Produkte und nimmt dem Entscheidungsprozess die Komplexitt und Unsicherheit. Anwender und Partner knnen ihre Druckanforderungen besser einschtzen und effizienter und schneller die optimale Lsung finden."

Verbesserung der Druckkosten-Analyse mit XOPA
Die dritte Sule der neuen Service-Strategie von Xerox ist ein Update der XOPA-Software (Xerox Office Productivity Advisor). XOPA ist ein webbasiertes Tool, mit dem Xerox-Partner die aktuellen Druckkosten ihrer Kunden analysieren und diese mit den Kosten einer alternativen Lsung vergleichen knnen. Zu diesem Zweck gliedert das Tool die Gesamtkosten zunchst in direkte und indirekte Kosten. Direkte Kosten entstehen unter anderem durch die Wartung der Gerte und den Kauf von Verbrauchsmaterial, whrend indirekte Kosten durch Faktoren wie die Produktivitt der Mitarbeiter sowie die genutzten Infrastruktur- und IT-Ressourcen in Broumgebungen bestimmt werden.

Eine vor kurzem von dem Marktforschungsinstitut IDC durchgefhrte Umfrage kam zu dem Ergebnis, dass Unternehmen zwischen 9 und 13 Prozent ihres Umsatzes fr die Erzeugung, Erfassung, Produktion, Verteilung, Speicherung und den Abruf von Dokumenten ausgeben, aber 90 Prozent von ihnen nicht wissen, wie viel sie fr Dokumente ausgeben (IDC 2006). XOPA liefert einen grundlegenden berblick ber die Drucksysteme und -kosten eines Unternehmens. Basierend auf dieser Analyse knnen XOPA-zertifizierte Partner Manahmen zur Senkung der Kosten vorschlagen und die Nutzung der vorhandenen Drucker, Kopierer oder Multifunktionssysteme optimieren.

Die jngsten Verbesserungen von XOPA beschleunigen die Durchfhrung von Analysen durch neue Mglichkeiten des automatischen Datenimports und die Visualisierung der Brogrundrisse, die zudem zu korrekteren Ergebnissen ber die Gerteflotte und deren Nutzung fhren. Die neue XOPA-Version untersttzt den direkten Datenimport von einigen verbreiteten Tools zur Gerteerfassung wie das CentreWare Web. Die direkte Integration der von diesen Tools gelieferten Informationen ermglicht berzeugendere Prsentationen. Durch die Visualisierung aller vorhandenen Gerte und die Kennzeichnung von Gerten, die entfernt oder hinzugefgt werden sollten, kann sich der Kunde einen viel besseren berblick verschaffen.

Die berprfung der gesamten Gerteflotte wurde ebenfalls stark vereinfacht. Tipps, nderungsvorschlge und Anmerkungen werden in die Ergebnisse der Untersuchung integriert. Berichte und Prsentationen knnen automatisch erzeugt werden. So werden die Ergebnisse in einem direkten geschftlichen Zusammenhang prsentiert und vermitteln eine professionelle, durchgngige Botschaft, die bei den Kunden schlielich auf grere Akzeptanz stoen wird.

"Die Branche steht durch den Preisverfall, die Vereinheitlichung und den zunehmenden Wettbewerbsdruck vor einigen schwierigen Herausforderungen", sagt Rogerio Fangueiro, Director und General Manager, Office Group, Xerox Europe. "Xerox wird weiterhin "Best-in-Class"-Technologien entwickeln, aber wir werden gleichzeitig auch unser Angebot an Tools und Services zur Untersttzung des Vertriebskanals ausbauen, um unseren Partnern zu helfen, Kundentreue, Folgekufe und Gewinne zu steigern."