NEUSS CRF, das fhrende Researchunternehmen im Bereich EmployerBranding, hat in der heute verffentlichten Studie TOP-ARBEITGEBER die attraktivstenUnternehmen Deutschlands ermittelt. Die Studie basiert auf einem umfangreichenFragenkatalog und auf den Interviews erfahrener Wirtschaftsjournalisten. DieFragebogenerhebung bewertet anhand von verschiedenen Kategorien beispielsweise, welchesUmfeld die Unternehmen ihren Fach- und Fhrungskrften bieten und welche beruflichenEntwicklungen mglich sind. 105 Unternehmen erhalten in diesem Jahr das CRF-GtesiegelTOP-ARBEITGEBER, welches fr herausragende Qualitt in der Unternehmens- undArbeitgeberkultur steht.

Die Top Drei der attraktivsten Unternehmen sind 2009 die B. Braun Melsungen AG, derAllgemeine Deutsche Automobil Club e.V. (ADAC) und die Bausparkasse Schwbisch Hall AG.Die beiden Bestplatzierten B. Braun Melsungen AG und ADAC e. V. berzeugten die Expertenbesonders auch in der Einzelranking-Kategorie „Work-Life-Balance“, in der die beidenTeilnehmer den ersten bzw. zweiten Platz belegen. Der ADAC e.V. konnte sich zudem in derKategorie „Marktfhrerschaft & Image“ auf Platz eins positionieren, gefolgt von derBausparkasse Schwbisch Hall. Gewinner im Bereich „Vergtung“ ist in diesem Jahr erneut dieCarl Zeiss AG, in der Kategorie „Entwicklungsmglichkeiten“ liegt die Qiagen GmbH vorn. Diebesten Einzelranking-Ergebnisse in puncto „Jobsicherheit“ und „Unternehmenskultur“ erhltnochmals die B. Braun Melsungen AG.

„Zentrale Bestandteile unserer Unternehmenskultur sind der offene Austausch, einkonstruktives und transparentes Miteinander und die stetige Motivation zu Hchstleistungen.Die CRF-Studie bot uns Gelegenheit, unser Engagement auch durch externe Beobachterkritisch prfen zu lassen,“ so Dr. Heinz-Walter Groe, Vorstand Finanzen und Personal der B.Braun Melsungen AG.

Insgesamt zeigt die Studie, dass die teilnehmenden Unternehmen sehr gut in den relevantenKriterien aufgestellt sind und die Qualittsstandards ein immer hheres Niveau erreichen.Insbesondere in den Bereichen „Work-Life-Balance“ und „Unternehmenskultur“ konnten die imVorfeld als Mastab definierten Strukturen und Programme in hohem Mae erreicht werden.

Seit 2003 ermittelt CRF die Arbeits- und Karrierebedingungen in deutschen Firmen. Dieteilnehmenden Unternehmen werden in den Kategorien „Vergtung“, „Work-Life-Balance“,„Entwicklungsmglichkeiten“, „Unternehmenskultur“, „Jobsicherheit“ und „Marktfhrerschaft“beurteilt. Die Grundlage dafr bildet ein umfassender Fragebogen zum Human-RessourcesPRESSEINFORMATIONSeite 2 von 2

Management und anschlieend vor Ort gefhrte Interviews durch unabhngige, erfahreneWirtschaftsjournalisten mit Personalmanagern und Mitarbeitern.

Die Ergebnisse von CRF zeigen: Ob Familienunternehmen oder brsennotierter Grokonzern –nicht Gre oder Branche sind fr die Attraktivitt einzelner Unternehmen ausschlaggebend.Heute zhlt gleichermaen, was das einzelne Unternehmen seinen Beschftigten bieten kann.Zwar ist der Verdienst weiterhin ein entscheidender Faktor, jedoch zhlen zunehmendZukunftsperspektiven und wie flexibel auf persnliche Lebenssituationen der Mitarbeitereingegangen wird.

„Der zunehmende Fachkrftemangel macht den Unternehmen zu schaffen. Daher ist dieKonkurrenz um gut ausgebildete Absolventen und hochqualifizierte Fachkrfte mittlerweile sehrstark. Unsere Studie gibt zuknftigen Beschftigten eine Orientierung. Sie zeigt aber in deraktuellen Situation auch, dass wirtschaftlicher Erfolg vor allem dann mglich ist, wennUnternehmen und Beschftigte zusammenhalten. Eine gute Personalpolitik macht sich geradejetzt bezahlt“, sagt Thorsten Jacoby, International Publishing Manager bei CRF.CRF fhrt zustzlich zur branchenbergreifenden TOP-ARBEITGEBER Deutschlandstudieeigens fr den Ingenieurbereich und die Automotive-Branche individuelle Erhebungen durch.

[Rezensionsexemplare sind auf Anfrage erhltlich. Die komplette Studie mit umfassendenFirmenportrts ist fr 24,90 EUR im Buchhandel erhltlich: CRF Deutschland (Hg.): Top-Arbeitgeber Deutschland 2009, ISBN: 978-3-7639-3856-8, Bestell.-Nr.: 6001422e,W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG, Bielefeld, 2009]

ber CRF
CRF ist ein unabhngiges Researchunternehmen, das internationale Projekte fr die Wirtschaft initiiert, koordiniertund schlielich national oder auch weltweit in exklusiven Publikationen verffentlicht. Die Unternehmensgruppe istweltweit mit nationalen Bros in 10 Lndern, verteilt ber 3 Kontinente, vertreten. Zu den Kunden zhlen insgesamtber 2500 verschiedene Unternehmen – von den FORTUNE 500 ber Branchenspezialisten aller Grenordnungenbis hin zu Non-Profit-Organisationen und ffentlichen Einrichtungen. www.crf.com