NEUSS -- Xerox fhrt folgende neue Produkte und Initiativen ein und erhht damit die Produktivitt und Sicherheit seiner Multifunktionssysteme:
  • Xerox Extensible Interface PlatformTM (EIP) - eine vielseitige HTML-basierte Entwicklungsplattform fr Systemintegratoren und Xerox Alliance Partner zur Erstellung mageschneiderter Softwareanwendungen.


  • Xerox Development Consortium - eine Initiative des Xerox Alliance Partner-Programms, die als erste EIP-basierte Anwendungen entwickeln wird.


  • Erweiterte Xerox WorkCentre 200-Serie - Multifunktionssysteme mit zustzlicher Funktionalitt einschlielich 802.1x-Untersttzung, "On Demand Image Overwrite", "Scan to Home" und "Scan/Print to Mailbox".
Die fr das Dokumentenmanagement in den verschiedensten Anwendungsbereichen entwickelte Xerox Extensible Interface Platform (EIP) ermglicht unabhngigen Softwareanbietern, kundenspezifische Anwendungen fr die neuen Modelle der Xerox WorkCentre 200-Serie zu entwickeln. hnlich wie es bei PC-Desktops mglich ist, knnen IT-Manager damit die Bedieneroberflche der Xerox-Multifunktionsgerte so anpassen, dass Mitarbeiter schneller auf die Anwendungen und Dateien zugreifen knnen, die sie am hufigsten bentigen. Auerdem stehen dadurch neue Scan- und Netzwerkmanagement-Funktionen zur Verfgung.

Branchenspezifische Anwendungen mglich

Nach Eingabe eines Passworts knnen Mitarbeiter auf die mageschneiderte Benutzeroberflche des Gerts zugreifen. Fr Krankenhuser kann das Bedienfeld des Systems zum Beispiel so konfiguriert werden, dass die Anwender einen direkten Zugriff auf Patientenformulare erhalten. Durch einfaches Berhren der Bildschirm-Icons greifen die Mitarbeiter besonders komfortabel auf das webbasierte Dokumentenmanagement-System des Krankenhauses zu und blttern in einer Liste mit Patientenformularen. Aus dieser Liste, die stndig aktualisiert wird, knnen die Mitarbeiter Dokumente auswhlen, anschauen und drucken lassen. Eine weitere Anwendung wird eingesetzt, um Patientenakten zu scannen und an verschiedenen Orten sicher zu speichern.

Da das Bedienfeld auf HTML basiert, lsst es sich hnlich einfach programmieren wie eine Webseite. Die Benutzerschnittstelle kann mit Grafiken, animierten Inhalten oder Internet-Links versehen werden. IT-Abteilungen knnen die Plattform nutzen, um von einem zentralen Server aus die Gerte fr ein ganzes Unternehmen, eine bestimmte Abteilung oder einzelne Nutzer zu konfigurieren.

Im ersten Schritt werden solche Anwendungen zunchst von Xerox Global Services und den sieben Grndungsmitgliedern des Xerox Development Consortium entwickelt, einer Initiative des Xerox Alliance Partner Programms. Dazu gehren Pcounter, Captaris, Equitrac, Kofax, NSI, Nuance und X-Solutions. Sie werden das SDK (Software Development Kit) als erste erhalten, um das neue Bedienfeld in ihre Anwendungen zu integrieren. Xerox rechnet damit, bereits im ersten Halbjahr 2007 eine Reihe von Lsungen ankndigen zu knnen, die auf der neuen Plattform basieren. Die ersten Anwendungen, die fr Software von Equitrac und Xerox entwickelt wurden, werden derzeit ausgewhlten Kunden weltweit angeboten.

"Die Xerox Extended Integration Platform (EIP) ist eine vielseitige Entwicklungsplattform fr Systemintegratoren und Xerox Alliance Partner", erklrt Helmut Krger, Marketing Manager Application & Services der Xerox GmbH. "Mit EIP knnen sie kundenspezifische Anwendungen erzeugen, die fr den Benutzer komfortabel zu handhaben sind und den Zeitaufwand am Gert deutlich verringern."Verbesserte WorkCentre-Serie bietet mehr Sicherheit

Die Xerox Extensible Interface Platform wird zunchst auf den neuen Modellen der Xerox WorkCentre 200-Serie verfgbar sein, die Xerox heute angekndigt hat. Neben Geschwindigkeiten von 32 - 75 Seiten pro Minute bieten die aktualisierten Systeme neue Sicherheitsfeatures wie die Kompatibilitt mit dem IEEE-Standard 802.1x. Dieser Standard ermglicht einen erhhten Schutz des Netzwerks, sowohl beim kabelgebundenen als auch drahtlosen Zugriff. Darber hinaus ist es nun mglich, einen bestimmten Zeitpunkt festzulegen, an dem die Funktion "On Demand Image Overwrite" auf der Festplatte des Systems gespeicherte Daten elektronisch zerstrt. So knnte zum Beispiel diese Funktion jeden Tag nach Geschftsschluss ausgefhrt werden.

Neue Scan-Features sind ebenfalls verfgbar: "Scan to Home" sendet gescannte Dateien von dem Multifunktionsgert automatisch an den persnlichen Dateiordner des Anwenders. So zum Beispiel an "Eigene Dateien", um die Speicherung elektronischer Dokumente zu vereinfachen und sicherer zu machen. Mit dem Feature "Scan/Print to Mailbox" knnen Anwender auerdem hufig genutzte Dokumente wie Formularvorlagen sicher und sofort abrufbereit auf dem Gert statt auf einem Server speichern. Diese Funktion erhht die Produktivitt und reduziert den Datenverkehr im Netzwerk.

Preise und Verfgbarkeit

Die Gerte der neuen WorkCentre 200-Serie sind ab dem 01. November 2006 ab einem Einstiegspreis von 8.080 Euro fr das Xerox WorkCentre 232 ber die Xerox-Vertriebspartner erhltlich. Alle Gerte knnen auch mit den Servicevertrgen PagePack und eClick erworben werden, die sich an kleinere und mittlere bis hin zu groen Unternehmen richten und auf festen Seitenpreisen basieren. Diese Vertrge, in denen jeweils die Verbrauchsmaterialien und Serviceleistungen enthalten sind, bieten Kunden die Mglichkeit, ihre Aufwendungen durch eine optimierte Kontrolle der laufenden Kosten zu senken.