NEUSS Xerox hat auf der drupa sein neues digitales Farbdrucksystem Xerox iGen4™ Press vorgestellt, das branchenweit die hchste Effizienz aufweist und sich durch eine bisher unerreichte Qualitt auszeichnet.

"Unser neues Produktionsdrucksystem Xerox iGen4 baut auf den Merkmalen von Xerox iGen3 auf, einem digitalen Hochgeschwindigkeits-Farbdrucksystem, das auf den Weltmrkten einen enormen Erfolg erzielt hat", erklrt Anne Mulcahy, Chairman und Chief Executive Officer von Xerox. "Als Vertreter der nchsten Generation liefert die Xerox iGen4 jedoch eine revolutionre Farbqualitt sowie Automatisierungsfunktionen, welche die Standards in der Druckwirtschaft neu definieren. Die Druck- und Medienbranche erwartet von Xerox zu Recht wegweisende Innovationen und Technologien. Mit jeder Farbseite, die von einem Xerox-System ausgedruckt wird, mchten wir sicherstellen, dass Druckereien und andere Dienstleister noch profitabler arbeiten."

Kommerzielle Druckereien, Fotolabors, Buchdrucker, Versender von Direct-Mailings sowie Anbieter von digitalen Services hngen in hohem Ma von der Gte digitaler Produktionsdrucksysteme ab, wenn es darum geht, Bcher in kleiner Auflage, Fotoapplikationen, Direct-Mailing-Kampagnen, personalisierte Broschren und sonstige Unterlagen herzustellen. In einem Industriezweig, der sich jahrzehntelang ausschlielich auf Offsetdruck verlassen hatte, haben die digitalen Produktionsdrucksysteme von Xerox neue Marktsegmente erschlossen und damit die Rahmenbedingungen des Geschfts von Grund auf gendert.

Das digitale Farbdrucksystem Xerox iGen4 produziert illustrierte Seiten in Offset- und Fotoqualitt, und zwar mit einheitlicher Farbgebung von dem ersten bis zum letzten Andruck. Somit ist die Xerox iGen4 die ideale Lsung, um qualitativ hochwertige Dokumente, Anschreiben und Beilagen fr Direkt-Marketing-Kampagnen sowie spezielle Fotoprodukte zu erstellen. All dies sind Druckjobs, die in der Regel den grten Gewinn fr den Dienstleister erwirtschaften.

In diesem Zusammenhang ist die Produktivitt digitaler Drucksysteme ein entscheidender Faktor, um den Umsatz mit Druckerzeugnissen zu erhhen - also die nutzbare Betriebszeit, die Druckdienstleister bei ihren Systemen zur Verfgung haben. Die Xerox iGen4 steigert die Produktivitt um 25 bis 35 Prozent, indem sie Bedieneraufgaben automatisiert. Stillstandzeiten, die sonst fr Nachjustierungen erforderlich sind, werden verringert, was nicht zuletzt die Gesamtbetriebskosten senkt. Auf diese Weise verschiebt die Xerox iGen4 den Punkt, ab dem der Einsatz digitaler Drucksysteme im Vergleich zu Offsetdruckmaschinen rentabel wird. Das System sorgt dafr, dass Druckjobs schneller und wirtschaftlicher auf digitalen Drucksystemen abgearbeitet werden knnen.

Signifikante Fortschritte mit der Xerox iGen4

Text Mit 400 neuen Teilen und Subsystemen sowie neuen patentierten Technologien bietet die Xerox iGen4 eine extrem hohe Auflsungsqualitt von Bildern. Eine ganze Reihe von neuen Komponenten sorgt fr kontrastreiche Abbildungen und faszinierende Farbwiedergaben.

Dazu gehren folgende Komponenten:

Auto Density Control

Diese Komponente basiert auf einer patentierten Technologie und nutzt Sensoren, die ber die gesamte Papierbreite angeordnet sind, um Dichteschwankungen und Streifenbildungen whrend des Betriebs des Drucksystems automatisch zu ermitteln und zu eliminieren. Diese treten bei vielen Druckprozessen auf und erfordern hufig Eingriffe der Bediener oder sogar die Hinzuziehung des Kundendienstes, um beseitigt zu werden.

Mit dieser neuen Komponente werden Abweichungen en passant eliminiert, wobei die Xerox iGen4 ohne Unterbrechungen weiter druckt.

Carrier Dispensing System

Diese Komponente zeichnet sich durch eine neue Methode aus, mit der Toner und Trgermaterial - anstelle des traditionellen Entwicklers - kombiniert werden und so konsistente, einheitliche Farben von dem ersten bis zum letzten Andruck und von einem Druckjob zum nchsten liefern.

Dank des Carrier Dispensing Systems brauchen die Bediener das Drucksystem nicht mehr anzuhalten, um den Entwickler auszutauschen.

High Definition Linearisation

Diese Komponente enthlt einen patentierten Prozess, der die zeitaufwndige Kalibrierung von Graustufen eliminiert und eine verbesserte Produktion von achromatischen Farben (Grauwerten) und Schattierungen bei Glanzflchen sicherstellt.Darber hinaus werden weiche bergnge, vor allem in Gesichtern, verbessert, wobei scharfe Hintergrunddetails erhalten bleiben. Auerdem gewhrleistet High Definition Linearisation eine grere Farbstabilitt von einem Druckjob zum nchsten sowie unabhngig von bestimmten Drucksystemen.

Advanced Colour Profiling

Diese Komponente gewhrleistet eine noch strkere Farbkonsistenz sowie eine realistischere Darstellung vertrauter Objekte, wie beispielsweise Gesichter und Himmel, und passt Farben automatisch und innerhalb weniger Minuten so an, dass sie eng mit den Standards fr den Offsetdruck bereinstimmen.

Darber hinaus kann sie eine przise Abstimmung mit dem GRACoL-Standard (General Requirements for Applications in Commercial Offset Lithography) vornehmen und nutzt die Vorteile der DeviceLink-Profile des ICC (International Color Consortium), um eine hhere Leistung zu erzielen. GRACoL, ein Benchmark der Branche, bietet eine neue Quellprofiloption fr die anspruchsvollsten Jobs. Die ICC DeviceLink-Profile ermglichen eine schnellere Verarbeitung und ein verbessertes Farbrendering.

Weiterhin umfasst die Xerox iGen4 ein Spektralphotometer, das direkt lngs des Papierwegs eingebaut ist. Dieses Gert erzeugt automatisch Farbmuster auf Zielseiten, registriert sie zur Wahrung der Genauigkeit, verarbeitet die Daten (alles bei der Nenngeschwindigkeit der Xerox iGen4) und ergreift die entsprechenden Manahmen, um das Drucksystem nachzujustieren. Das Ergebnis reicht an die Qualitt des Offsetdrucks und an die Qualitt von Fotos heran, wobei gleichzeitig die hohe Genauigkeit von Farbpunkten beibehalten wird.

"Angesichts einer anhaltenden Nachfrage nach krzeren Durchlaufzeiten und kleineren Auflagen suchen viele Druckereien nach neuen Wegen, um eine Vielzahl von Jobs schnell, effizient und mit hchster Bildqualitt zu drucken, um so die Kundenanforderungen abzudecken oder sogar zu bertreffen und um weitere profitable Geschftsaktivitten aufzubauen", sagte Andy Tribute, Managing Partner bei Attributes Associates, einem international ttigen Beratungsunternehmen, das sich auf Marketing- und Technologiethemen fr den Bereich Druckwesen, Publikationen und Medien spezialisiert hat. "Genau dafr wurde die Xerox iGen4 entwickelt. Sie liefert eine bisher nicht erreichbare Bildqualitt, einen Automatisierungsgrad und damit eine Produktivitt. Die Xerox iGen4 wird das Marktsegment des digitalen Drucks grundlegend ndern. Mit ihr knnen die Druckereien geschftliche Chancen in diesem lukrativen Markt noch strker wahrnehmen."

Die Xerox iGen4 eignet sich vor allem fr Druckdienstleister, die jeden Monat eine hohe Anzahl von Seiten produzieren mssen (von wenigen hunderttausend bis hin zu Millionen).

"Die Vorteile eines Wechsels auf digitale Drucksysteme liegen in unserer Branche klar auf der Hand. Dazu gehren die Personalisierung von Dokumenten, krzere Durchlaufzeiten, kleinere Auflagen zu wirtschaftlichen Bedingungen und vieles mehr", sagte Quincy Allen, President der Xerox Production Systems Group. "Mit der hohen Auflsungsqualitt und enormen Produktivitt der Xerox iGen4 ist es mglich, noch mehr Druckjobs auf digitalen Drucksystemen zu verarbeiten. Dies umfasst beispielsweise auch Fotoanwendungen, deren Bilder auf jeder Seite perfekt wiedergegeben werden mssen. Als fhrendes Unternehmen der Branche erfllen wir diese Anforderungen bis auf das letzte i-Tpfelchen, damit unsere Kunden noch strker davon profitieren knnen."

Ausbau der Fhrungsposition im Markt

Nach Analysen von InfoTrends, einem fhrenden unabhngigen Marktforschungsunternehmen, ist Xerox bezglich der Anzahl der gedruckten Farbseiten der unangefochtene Marktfhrer. Weltweit werden 50 Prozent aller Farbseiten, die von Produktionsdrucksystemen kommen, auf Drucksystemen des Typs DocuColor und Xerox iGen3 gedruckt. Das Seitenvolumen ist damit doppelt so hoch wie der Vergleichswert, den der nchste Mitbewerber erreicht.

Vor nahezu zwei Jahrzehnten hat Xerox als Pionier das Marktsegment des Drucks auf Bedarf erst erschlossen. Heute liefert Xerox fr diesen Sektor das branchenweit grte Portfolio an digitalen Produktionsdrucksystemen, die durch die Einfhrung der Xerox iGen4 jetzt noch verstrkt werden.

Spezifikationen und technische Daten

Das digitale Produktionsdrucksystem Xerox iGen4 hat eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 110 Seiten pro Minute (6.600 Drucke pro Stunde) und zeichnet sich unter anderem durch folgende, branchenweit unbertroffene Merkmale aus:

grtes Bogenformat (364 x 571 mm) aller, auf dem Markt erhltlichen digitalen Farbdrucksysteme;

umfangreichste Palette von eingebauten Finishing-Optionen;

grter Bereich von mglichen Bedruckstoffen;

grte Anzahl von Bedruckstoffen in einem einzelnen, kollationierten Job (bis zu zwlf);

Vorratsbehlter fr insgesamt bis zu 80.000 Seiten

Die Xerox iGen4 wurde mit der Magabe konzipiert, Druckdienstleister bei der Reduzierung umweltschdlicher Auswirkungen zu untersttzen. Daher verwendet sie Tonerfarben, die ungiftig sind und den Ausschuss auf ein Minimum beschrnken. Mehr als 97 Prozent der Komponenten lassen sich so wiederverwerten oder wiederaufarbeiten.

Einfachere und schnellere Druckjobs mit der Xerox iGen4

Die Xerox iGen4 bietet zudem die Flexibilitt des FreeFlow Print Servers, der die Herstellung von hohen Auflagen ermglicht und mit dem selbst extrem komplexe Druckauftrge gesteuert werden knnen. Der auf Creo basierende CX Colour Server und der auf Fiery basierende EX Colour Server sind ebenfalls fr die Xerox iGen4 erhltlich.Das Drucksystem verarbeitet problemlos eine Vielzahl von Anwendungen, angefangen von statischen Jobs mit kleinen Auflagen bis hin zu Druckauftrgen mit variablen Daten (VDP) mit industriefhrenden 1:1-Publishing-Lsungen, wie beispielsweise der FreeFlow VI Suite und XMPie, dem fhrenden Anbieter von Software fr VDP und medienbergreifendem Marketing.

Der kombinierte Einsatz des Xerox FreeFlow Process Manager und der Xerox iGen4 fhrt zu einer nochmaligen Steigerung der Produktivitt, weil die Jobvorbereitung in der Druckvorstufe automatisiert wird. Damit wird der Umfang der manuellen Aufgaben, die von Bedienern durchgefhrt werden mssen, reduziert, um einen lngeren, unbeaufsichtigten Betrieb zu ermglichen.

Mit der Xerox FreeFlow Digital Workflow Collection knnen Druckdienstleister das neue Drucksystem mhelos in ihre Betriebsablufe integrieren und vorhandene Workflows, mit denen sie bereits vertraut sind, in erweiterter Form einsetzen und gleichzeitig als einzige Quelle zur Steuerung digitaler Druckjobs und Offsetdruckjobs nutzen.

Smtliche Drucksysteme von Xerox werden von einer Kundendienstorganisation untersttzt, die wegen ihrer hervorragenden Leistungen bereits mehrfach ausgezeichnet worden ist. Darber hinaus bermittelt die Fernberwachung mit Xerox Printeract Daten und Leistungsinformationen in Echtzeit, so dass lokale Servicemitarbeiter, Spezialisten in der Hotline-Untersttzung und Systemingenieure schnellere und exaktere Diagnosen erstellen knnen. So knnen die Kunden sich darauf verlassen, dass die angegebenen Betriebszeiten realistische Angaben sind.

Um Druckdienstleistern zu helfen, ihre Kapitalrendite zu maximieren, bietet Xerox in seinem Portfolio an Profit Accelerator Digital Business Resources mehr als 75 Tools, Kits und Programme an. Diese helfen den Kunden, die Anzahl der gedruckten Seiten zu erhhen und den Umsatz in profitabler Weise zu steigern.

Verfgbarkeit

Das digitale Farbdrucksystem Xerox iGen4 ist weltweit ab September 2008 fr Installationen erhltlich.