NEUSS - Fr sein langjhriges Engagement zum Schutz der Wlder hat Xerox „Chain of Custody“-Zertifikate vom Forest Stewardship Council (FSC) und vom Programme for the Endorsement of Forest Certification (PEFC) erhalten. Das FSC und das PEFC sind unabhngige gemeinntzige Organisationen. Mit strengen Kriterien fr die Forstwirtschaft und einer lckenlosen Kontrolle der Produktionskette frdern beide Initiativen verantwortliches Holzmanagement. Die Zertifikate der beiden Initiativen besttigen die Herstellung des „Grnen Papiers“ von Xerox unter umweltschonenden Bedingungen und eine lckenlose Kontrolle: Fr alle Papier-Rohstoffe wurde Holz aus kontrollierten Quellen oder Recycling-Material verwendet. Die ersten zertifizierten Xerox-Produkte sind demnchst erhltlich. Sie tragen das FSC- oder PEFC-Logo sowie eine Zertifikatsnummer. Xerox achtet bereits seit mehr als 25 Jahren auf eine umweltschonende Ausbung seiner Geschftsttigkeit.

Pionier in Sachen Nachhaltigkeit

Als eines der ersten Unternehmen weltweit erfllt Xerox die neuen „Multi-Site“-Standards vom FSC. Das „Multi-Site“-Zertifikat erlaubt Xerox, globale Produktionsprozesse von einem zentralen Office aus zu verfolgen. Alle am Papierherstellungsprozess beteiligten Lieferanten sind in einer Datenbank erfasst. Dies garantiert, dass alle Xerox-Produkte mit FSC-Logo aus kontrollierten Rohmaterialien hergestellt sind.

„Wir freuen uns, dass Xerox sich selbst zu verantwortlichem Handeln auf Basis des FSC-Zertifikats verpflichtet hat. Bekannte Unternehmen knnen viel bewirken, wenn es darum geht, einen positiven Wandel im Sinne der Nachhaltigkeit herbeizufhren“, betont Heiko Liedeker, Geschftsfhrer des Forest Stewardship Council International. „Wir sind davon berzeugt, dass sich in naher Zukunft immer mehr multinationale Unternehmen um unser Zertifikat bemhen werden.“

Papierindustrie macht sich zukunftsfhig

Seit 2003 stellt Xerox an seine Lieferanten whrend des gesamten Papierherstellungsprozesses hohe kologische Anforderungen - von der Forstverwaltung bis hin zur Endproduktion. Im Jahr 2006 sagte Xerox der Organisation The Nature Conservancy eine Million US-Dollar zu, um eine nachhaltige Forstwirtschaft zu frdern. Ziel des Projekts ist es, wissenschaftliche Hilfsmittel und Methoden zu entwickeln, die der Papierindustrie dabei helfen, Waldgebiete kologisch sinnvoll zu bewirtschaften. Die Investitionen von Xerox in Forschung und Entwicklung bilden das zuknftige technologische Potenzial des Unternehmens. Diese Investitionen festigen das kontinuierliche Wachstum und die Fhrungsposition des Unternehmens.

Beispiel dieser technologischen Entwicklung: In ber zwei Jahrzehnten entwickelten Wissenschaftler ein neues Papier, das die Umwelt weniger stark belastet als die gngigen Sorten. Fr das neue Xerox-Papier werden nur halb so viele Bume und weitaus weniger Wasser und Chemikalien bentigt. Die Fabrik, in der das Papier hergestellt wird, nutzt Strom aus Wasserkraft – Treibhausgase knnen so um 75 Prozent reduziert werden. Weil das neue Xerox-Papier auch leichter als gewhnliches Papier ist, reduzieren sich auerdem die Versandkosten.

Das FSC-Zertifikat wurde Xerox von der Rainforest Alliance, dem weltweit grten FSC-Zertifizierer fr Waldgebiete, verliehen. „Wie sehr sich Xerox an das FSC-Zertifikat bindet, zeigt, dass immer mehr Konzerne ernsthaft darum bemht sind, ihre Supply Chains ‚grner’ zu gestalten“, freut sich Tensie Whelan, Geschftsfhrerin der Rainforest Alliance. „Wer die FSC-Zertifizierung untersttzt, hilft mit, die groen Wlder unseres Planeten fr zuknftige Generationen zu bewahren.“

Mehr Informationen ber die Umweltschutzaktivitten von Xerox und den „Xerox Global Citizenship Report“ erhalten Sie unter http://www.xerox.com/environment