NEUSS Xerox erweitert sein Angebot an Schwarzwei-Produktionssystemen mit einer neuen Serie fr ein kleines bis mittleres Druckaufkommen. Sowohl die Xerox 4112 als auch die Xerox 4127 ermglichen eine profitable Produktion von hochwertigen Dokumenten, Faltblttern oder Broschren. Die Systeme sind fr ein durchschnittliches Druckvolumen zwischen 80.000 und 350.000 Seiten pro Monat ausgelegt und finden ihren Einsatz bei Druckdienstleistern, im gehobenen Bro-Umfeld sowie im Bereich von Hausdruckereien. In die Entwicklung der Xerox 4112/4127 hat Xerox seine Marktkenntnisse eingebracht und ein Werkzeug entwickelt, das kleineren Druckdienstleistern hilft, Gewinne im Digitaldruck zu steigern.

Eine Frage des Platzes

Ein Beispiel hierfr ist die Gre der Systeme. Sie bentigen nur eine Stellflche von 240 x 78 Zentimetern, wobei sie bereits mit umfangreichen Funktionen fr die Endverarbeitung ausgestattet sind. Damit eignen sie sich fr Arbeitsumgebungen in denen Platz der entscheidende Faktor ist – beispielsweise verteilte Druckstationen in Haus- oder Schnelldruckereien. Der Funktionsumfang der Xerox 4112/4127 spiegelt gleichfalls die Idee wieder, ein Drucksystem zu gestalten, das mglichst flexibel unterschiedliche Kundenaufgaben verarbeiten kann – seien dies statische oder variable Druckjobs im Bereich von Handbchern, Transaktionsdokumenten oder personalisierter Marketingkommunikation. Die Systeme arbeiten in einer Geschwindigkeit von 110 beziehungsweise 125 A4-Seiten pro Minute bei einer Druckauflsung von 2.400 x 2.400 dpi. Durch seine besondere Registerhaltigkeit druckt das System gerade im Duplex-Modus sehr exakt. Geschwindigkeitsvorteile bietet zudem die integrierte Scaneinheit, die bis zu 100 Duplex-Scans pro Minute erreicht.

Workflow-Optionen

Die Kopierer/Drucker-Variante der neuen Serie ist mit diesem Scanner ausgestattet. Kufer haben daneben die Auswahl aus drei verschiedenen Workflow-Optionen: einem integrierten Kopier- und Druckserver, einem optionalen Xerox FreeFlow Print Server oder dem EX Print Server von Fiery. Bei der Enterprise-Variante handelt es sich um ein reines Drucksystem, das mit einem FreeFlow Print Server ausgestattet ist. Es wurde fr die Verarbeitung von Transaktions- und Publishing-Aufgaben in verteilten Druckumgebungen hin optimiert.

Jim Hamilton, Group Director bei InfoTrends beschreibt das System: „Viele der Neuerungen an der Xerox 4112 und 4127 basieren auf den Erfahrungen, die Xerox mit seiner 4110 Familie im Einstiegssegment des Produktionsdrucks sammeln konnte. Druckdienstleister werden den Zuwachs an Geschwindigkeit der neuen Modelle schtzen. Gleiches gilt auch fr die erweiterten Mglichkeiten der Verarbeitung von gestrichenen Bedruckstoffen, fr die Ausrichtungsgenauigkeit und die zustzlichen Endverarbeitungsoptionen.“ Eine Xerox 4127 wird erstmals in Europa auf der Druck & Form 2007 in Sinsheim vom 24. bis 27. Oktober 2007 zu sehen sein.