NEUSS - Xerox stellt auf der IPEX 2010 ein neues High Speed Endlosdrucksystem mit Inkjet-Technologie vor, das mehr als 2.000 Farbbilder pro Minute produziert. Das System druckt mit 56 langlebigen piezo-elektrischen Drop-on-Demand Druckkpfen. Diese enthalten mehr als 49.000 Dsen, die nahezu zwei Milliarden Tintentropfen auf das Papier aufsprhen. Jeder Tropfen trifft das Substrat mit exakter Platzierung der Pixel. Dies wird durch einen Sensor ermglicht, der jede Inkjet-Dse prsize steuert und gegebenenfalls automatisch Dsen kompensiert, die aussetzen. Close-Loop-Kontrollen sorgen darber hinaus fr hohe Verlsslichkeit und die Leistung, die im Produktionsdruck erforderlich ist. Im Vordergrund der Entwicklung stand das Ziel, auch auf Papier von minderer Qualitt hochwertigen Farbdruck zu produzieren. Noch handelt es sich um eine Technologie-Studie, das System ist noch nicht verkuflich.

"Xerox wird seit Langem als Marktfhrer fr Laser-basierte Drucktechnologien in der graphischen Industrie gesehen. Um die Anforderungen aller Anwender im Produktionssdruck zu erfllen, wollen wir unsere Inkjet-Technologien nun auch in diesem Segment einsetzen", erklrt Karl-Heinz Kaiser, Sales Director Production, Xerox GmbH. "Damit stimmen wir unser Angebot optimal auf die jeweiligen Kundenanforderungen ab."

Lebendige Farbbilder auch auf Papier minderer Qualitt
Mit der Technologie lassen sich bis zu 152,4 Meter Papier pro Minute bedrucken. Dabei erzielen Anwender auch auf Papier ohne Beschichtung oder Bindemittel ausgezeichnete Druckergebnisse. Da die Tinte auf Harz-Basis auch nicht in offenporigem Papier "versickert", knnen Anwender leichte oder minderwertige Substrate - zum Beispiel Recyclingpapier - einsetzen, und so einerseits Geld sparen und andererseits etwas fr die Umwelt tun: Grob geschtzt werden durch den Verzicht auf hochwertige Substrate rund 2000 Bume im Jahr geschont und nicht zu Papier verarbeitet. Letztendlich trgt Xerox somit dazu bei, dass Kunden weniger Abflle und weniger Treibhausgase produzieren.

Besonderheiten
Fr das neue Endlosdrucksystem setzt Xerox mehr als 2.000 patentierte Technologien ein, die Wissenschaftler an den Xerox Forschungsstandorten in Toronto, Wilsonville, Oregon und Webster, New York entwickelt haben. Hierzu gehren:
  • Die Entwicklung robuster Druckkpfe: Xerox hat bis heute mehr als eine Million Druckkpfe produziert. Der Edelstahldruckkopf in der Gre von zwei Kartenspielen enthlt 800 mikroskopisch kleine Dsen - jede davon halb so breit wie ein menschliches Haar.
    Das Design des Druckkopfs erlaubt mit einem modularen Ansatz in voller Breite zu drucken - bis zu einem Maximum von 20,5 Zoll. Die 56 Druckkpfe sind miteinander verbunden, um in Hochgeschwindigkeit vierfarbige Drucke mit 600 dpi zu erzielen.
  • Der Image on Web Array (IOWA)-Sensor: Den Kern der einzigartigen Technologie bildet der Sensor, der pro Sekunde Milliarden Sprhtropfen scannt, um sicher zu gehen, dass sie genau an der richtigen Stelle auf das Substrat auftreffen. Ein intelligenter Scan-Balken registriert jeden Druckkopf und adjustiert ihn gegebenenfalls automatisch.
    Im Gegensatz zu Inkjet-Systemen anderer Hersteller, die die Produktion durch manuellen Wartungsbedarf verlangsamen, registriert der IOWA-Sensor, wenn die Farbmenge auf einer Druckseite zu gering ist. Die Korrektur erfolgt automatisch und ohne den Druckjob zu unterbrechen. Damit steigert Xerox Produktivitt und Effektivitt der Anwender.
  • Produktionstinten: Die Technologie nutzt eine patentierte, granulare, Harz-basierte Formel, die nicht in das Papier einzieht und so auch auf minderwertigem, nicht beschichtetem Papier eine hohe Bild- und Farbqualitt erzeugt. Wasserbasierte Tinten dringen hufig zu tief in offenporiges Papier ein und erbringen matte Farbergebnisse, was den Einsatz teurerer, beschichteter Substrate notwendig macht.
    Die Xerox Tinte ist heute die einzige Tinte, die auch wieder von Papier entfernt werden kann, das zuvor nicht speziell und teuer beschichtet wurde. Dafr wird sie mit einem "Gut" von INGEDE ausgezeichnet. Hinter INGEDE steht eine Gruppe fhrender Papierhersteller, die sich zu einer internationalen Forschungsgemeinschaft fr Druckfarbenentfernung zusammengeschlossen haben.
Die Prsentation der Inkjet-Technologie auf einem Endlosdrucksystem findet im Rahmen der IPEX (18. - 25. Mai, Birmingham) auf dem Xerox Stand in Halle 7 statt.