Neuss —  

Fujifilm hat in seinem Technology Center in seiner Europazentrale in Düsseldorf zu Demozwecken eine Xerox iGen 150 Press installiert. Das innovative Digitaldrucksystem wurde hier in den vergangenen Tagen in Betrieb genommen und heute offiziell vom Xerox Management an den Partner Fujifilm übergeben.

"Mit der Xerox iGen 150 hat die Attraktivität unseres Düsseldorfer Technology Centers für unsere Besucher noch einmal signifikant zugenommen. Denn mit ihren speziellen Leistungsmerkmalen ergänzt die Xerox iGen 150 in idealer Weise unser Digitaldruckportfolio – angefangen bei den Xerox Office-Systemen und den Xerox Produktionsdrucksystemen über die Hochleistungssysteme der Jet Press-Familie von Fujifilm bis hin zu der gesamten Palette großformatiger Inkjet-Drucksysteme“, erklärt René Hornung bei Fujifilm Deutschland Manager Digital Printing.

So erlaubt das große Einzelblattformat der Xerox iGen 150 bis zu einer Länge von 660 mm eine sehr hohe Produktivität und die Flexibilität, Druckerzeugnisse herstellen zu können, bei denen der Digitaldruck in aller Regel bislang passen musste. Gleichzeitig liefert die Xerox iGen 150 konstant höchste Druckqualität. Dabei nähert sie sich dank ihrer Matte Dry Ink-Technologie unvergleichlich dem Offsetdruck an. Optimierte Rastersätze garantieren zudem sehr glatte Verläufe und noch natürlichere Hauttöne als bisher. Die in Düsseldorf installierte Xerox iGen 150 ist an einen Fiery EX150 Print Server von efi angebunden, wobei für Kunden gleichermaßen eine Integration mit dem Xerox FreeFlow PrintServer und Xerox FreeFlow Core möglich ist.

Das Drucksystem bietet einen effektiven Durchsatz bis 150 A4-Seiten pro Minute. Die von Xerox empfohlene monatliche Auslastung beträgt 200.000 bis 3,75 Mio. Seiten. Diese hohe Produktivität wird perfekt von großzügigen Papierzufuhrmodulen mit einem Fassungsvermögen bis 30.000 Blatt, dem greiferlosen Transportmechanismus, dem Großraum-Tonerbehälter und der Xerox IntegratedPLUS-Endverarbeitungslösung für Broschüren unterstützt. So lassen sich die entsprechenden Weiterverarbeitungssysteme per JDF-Anweisungen automatisch einrichten – egal, ob sie in die Druckstrasse integriert sind oder offline betrieben werden. Hier wie da fällt jegliches manuelles Einrichten der Finishing-Geräte weg.

Zudem bieten der hohe Automatisierungsgrad sowie die verschiedenen Assistenten und Software-Werkzeuge der Xerox iGen 150 zwei wichtige Vorteile: Sie schließen zuverlässig Fehlerquellen aus und erleichtern den Maschinenführern den Arbeitsalltag. Unter anderem wartet das Drucksystem mit einem Qualitätssicherungsprozess inklusive der automatischen Kontrolle und Korrektur von Druckdichte sowie Papierlauf während der Produktion auf. Das integrierte Inline-Spektralphotometer wiederum erlaubt eine komfortable automatisierte Profilierung. So können sich die Maschinenführer voll und ganz auf die Druckaufträge konzentrieren und Tag für Tag mehr Jobs abarbeiten.

Damit schließt die Xerox iGen 150 im Digitaldruckportfolio von Fujifilm eine Lücke zwischen der Vierfarbmaschine Jet Press 720 und den übrigen Produktionssystemen von Xerox. Mit ihrer Produktionsgeschwindigkeit von 1,3 Sekunden pro B2-Bogen ist die revolutionäre Jet Press 720 schneller und flexibler als jede andere digitale Bogendruckmaschine am Markt. „Mit unserem umfassenden Digitaldruckportfolio decken wir die verschiedenen Anforderungen des Marktes praktisch lückenlos ab. Dank der Installation der Xerox iGen 150 in unserem Düsseldorfer Technology Center können wir das unseren Besuchern jetzt in idealer Weise demonstrieren“, so Hornung.