Luzern —  

Auf den Hunkeler Innovationsdays hat Xerox erstmalig die Single Engine Duplex (SED) Konfiguration der Xerox CiPress 500 und 325 vorgestellt. Da sich die Total Cost of Ownership im Gegensatz zur Twin Engine Version – der Ausführung mit zwei Druckwerken – reduziert, können die SED-Versionen auch Druckjobs in geringeren Volumina profitabel ausführen. Gleichzeitig verringert sich der Platzbedarf. Die CiPress SED bedruckt Substrate in einer Breite von 241 Milimetern mit einer Geschwindigkeit von 152 (500 Fuß) oder 100 Meter (325 Fuß) pro Minute im Duplexverfahren. Das Endlosfarbdrucksystem mit wasserfreier Inkjet-Technologie eignet sich für die Erstellung von Transaktions-Dokumenten, Direct Marketing-Materialien, Katalogen, Büchern und Handbüchern.

Auf Basis der wasserfreien patentierten Inkjet-Technologie von Xerox produziert die CiPress SED lebendige, vollfarbige Bilder und Grafiken auf einfachen, preisgünstigen Offset-Papieren. Mithilfe eines Modus zur Tintenoptimierung lässt sich die Tintenmenge auf Seiten reduzieren, die mehr Text und weniger Grafiken beinhalten. Ink-Monitoring-Reports informieren die Anwender exakt über die verbrauchte Tintenmenge, so dass sie die Kosten eines Druckjobs genau berechnen können.

Bei steigenden Druckvolumina kann die CiPress SED in eine Twin Engine Konfiguration integriert werden, ohne dass die Anschaffung eines weiteren Druckwerks notwendig wird. Die CiPress SED kann Druckdienstleistern darüber hinaus helfen:

·         produktiver zu sein, durch ein integriertes, selbstkorrigierendes Closed-Loop Kontrollverfahren, das die verfügbare Betriebszeit optimiert.

·         mehr Druckjobs auszuführen, durch den Xerox FreeFlow® Print Server, der komplexe variable Druckjobs steuert, ohne dabei den Zeitaufwand zu erhöhen. Unterstützt werden die Formate IPDS, PDF, PS und VIPP.

·         umweltbewusst zu agieren, durch Tinte, die umweltfreundlich und ungiftig ist. Die CiPress Druckerzeugnisse haben für ihre Deinkbarkeit die Bestnote “gut deinkbar” der INGEDE erhalten.

CiPress 500 Kunden profitieren von den Vorteilen der digitalen Drucktechnologie

CW NIEMEYER DRUCK (CWN), ein Full-Service Druckdienstleister aus Hameln, der sich auf der drupa 2012 für die CiPress 500 entschieden hat, produziert heute hochwertige Modekataloge mit variablen Inhalten auf dem System. Das Ergebnis sind Response-Rates, die sich im Vergleich zum statischen Offset-Katalog um das Vierfache erhöht haben. Als die wichtigsten Vorteile der CiPress sieht CWN, dass sie Druckerzeugnisse in hohen Volumina personalisieren können und die Möglichkeit haben, mit einem Inkjet-Drucksystem einfaches Offset-Papier zu verwenden.

Verfügbarkeit

Bestellungen für die CiPress in Single Engine Duplex-Konfiguration werden ab sofort entgegengenommen, die Auslieferung an Kunden beginnt im April.