Neuss – Im Juni 2011 laden IDC und Xerox zu drei Veranstaltungen ein, in deren Mittelpunkt das Thema Managed Print Services steht. Zielgruppe sind IT- und Einkaufsleiter sowie alle Unternehmensmitarbeiter, die für die Druckerlandschaft verantwortlich sind. Auf der Breakfast Roadshow „Managed Print Services: Kosteneinsparungen und Innovation“ bringen Xerox und IDC die Teilnehmer auf den neuesten Stand zum ganzheitlichen Management von Druckumgebungen und -prozessen. Beim Frühstück und in entspannter Atmosphäre gibt es Anregungen, Praxistipps und Erfahrungswerte aus erster Hand.
 
Termine:
  • Frankfurt am Main: Donnerstag, 16. Juni 2011, von 9 bis 11 Uhr im Le Méridien Parkhotel, Wiesenhüttenplatz 28-38, 60329 Frankfurt am Main
  • Hamburg: Dienstag, 21. Juni 2011, von 9 bis 11 Uhr im Grand Elysée Hotel, Rothenbaumchaussee 10, 20148 Hamburg
  • München: Mittwoch, 29. Juni 2011, von 9 bis 11 Uhr im Hotel Le Méridien, Bayerstrasse 41, 80335 München


Matthias Kraus, Research Analyst bei IDC Central Europe GmbH, eröffnet die Vortragsreise und stellt die aktuelle Marktforschung und die Vorteile vor, die Unternehmen mit Hilfe eines ganzheitlichen Managements der Druckinfrastruktur haben. Anschließend berichten Stefan Breitenbach und Stefan Wolff, Business Development Manager bei Xerox, aus ihren MPS-Projekterfahrungen mit Unternehmen wie Procter&Gamble, Fiat Group, Europäisches Patentamt oder Reuters.
 
Im dritten Teil spricht ein Kunde von Xerox über seine Erfahrungswerte im Bereich MPS. In Frankfurt stellt Wolfgang Schleith, Senior Projektmanager bei PricewaterhouseCoopers, vor, wie der Xerox Kunde die Sicherheitsanforderungen im Rahmen eines umfassenden MPS-Projekts erhöht hat. In Hamburg berichtet ein Kundensprecher wie das Unternehmen mit Hilfe von MPS mehr Flexibilität erzielt und effizientere Prozesse umgesetzt hat. In München erklärt Norbert Zähringer, Non Production Purchasing Manager bei Schneider Elektric Motion, wie der Konzern gemeinsam mit Xerox Prozesse optimiert und Kosten einspart.
 
Anmeldung und Information
Interessenten erhalten unter www.xerox.de/idc weitere Informationen und können sich für die kostenlose Teilnahme registrieren.
 
Managed Print Services – eine Definition
IDC und andere Analystenhäuser sehen Xerox seit Jahren als weltweiten Marktführer für Managed Print Services. Im Rahmen eines MPS-Projekts übernimmt Xerox das gesamte Management der Druckinfrastruktur. Vorhandene Output-Systeme werden über einen längerfristigen Zeitraum so verteilt, ergänzt, reduziert oder ersetzt, dass die Druckinfrastruktur nicht nur Mitarbeiterbedürfnisse ideal abdeckt, sondern auch Druckprozesse optimiert, den CO2-Ausstoß senkt und Kosten reduziert. Ein weiterer Aspekt sind Sicherheitsfragen wie Authentifizierung und Datenschutz oder mandantenbezogene Abrechnungen.
 
Bei MPS-Projekten stellen die meisten Unternehmen eine höhere Effizienz bei niedrigeren Kosten in den Fokus. Xerox garantiert im Rahmen von MPS vertraglich, dass die Kosten für die Dokumentenausgabe im Büro während der Vertragslaufzeit mindestens um zehn Prozent gesenkt werden. In vielen Fällen betragen die Einsparungen sogar bis zu 30 Prozent. Zudem ermöglicht Xerox, auch Geräte anderer Hersteller in das MPS-Konzept einzubauen. Damit erhöht Xerox die Planungssicherheit für den Kunden und bietet zudem eine maximale und anwenderorientierte Flexibilität des MPS-Angebots.
 
Das MPS-Angebot von Xerox umfasst neben dem Bürodruck optional auch den hausinternen Produktionsdruck sowie zusätzliche Angebote wie das Outsourcing von Geschäftsprozessen und der IT. Die Xerox Enterprise Print Services sind das erste Angebot, mit dem Unternehmen die volle Kontrolle über die gedruckten, verteilten oder gespeicherten Dokumente über das gesamte Unternehmen hinweg erhalten. Dies geschieht unabhängig davon, ob im Büro, von unterwegs, im Home Office oder im Druckzentrum gedruckt wird.