Neuss —  

Der auf Outsourcing Services für Customer Care und Vertriebsprojekte spezialisierte Dienstleister Invoco tritt ab dem 20. Februar 2015 unter Xerox – dem Namen seiner Muttergesellschaft – am Markt auf. Xerox hat Invoco im Januar 2014 gekauft und das Unternehmen seither unter dem Namen „Invoco – a Xerox company“ geführt. Mit der Nutzung des gemeinsamen Markenamens unterstreicht Invoco nun seine Konzernzugehörigkeit und die Fähigkeit, über die Muttergesellschaft den Kunden weltweit Outsourcing von Customer Care Services anzubieten. Rechtsform und Gesellschaftsname sowie bestehende Vertragsverhältnisse bleiben von dieser Änderung unberührt.

„Seit wir zu Xerox gehören, können wir auch Near- und Offshore-Ressourcen in unser Angebot einbinden und für unsere Kunden Services nach dem Follow-the-Sun-Prinzip realisieren. Dafür steht die Marke Xerox bereits weltweit und wir sind jetzt voll in die Xerox-Familie integriert“, so Rainer Diekmann, der als Geschäftsführer seit 2007 die Geschäfte der Invoco Group lenkt und diese Position weiterhin bekleiden wird.

Xerox betreibt weltweit 160 Contact Center. Die rund 52.000 Mitarbeiter von Xerox wickeln täglich 2,5 Millionen Interaktionen in 30 Sprachen ab. Zu den Kunden zählen Unternehmen aus verschiedenen Branchen, darunter die IT- und Telekommunikationsindustrie, Banken und Finanzdienstleister, Reiseveranstalter, der Einzelhandel, Aus- und Weiterbildungsinstitute, Behörden, Pharmaunternehmen und das Gesundheitswesen.

„Mit der Marke Xerox haben wir die Möglichkeit, uns besser in internationale Projekte unserer Konzernmutter einzuklinken und mit dem internationalen Geschäft mitzuwachsen“, so Diekmann. „Einen ersten Kunden haben wir auch bereits hinzugewonnen. Es handelt sich um einen Markenartikler aus der IT- und Unterhaltungselektronik, der sehr großen Wert auf Premium Services für seine Marke legt. Aus diesem Grund bauen wir die neue zweite Niederlassung in Hamburg jetzt nochmals deutlich aus.“

Xerox eröffnete im Januar 2015 einen zweiten Customer Care-Standort mit geplanten 500 neuen Mitarbeitern in Hamburg. Das neue Kundenservice-Center ist nicht nur eine Antwort auf die hohe Nachfrage nach deutschsprachigem Kundenservice. Denn von Hamburg aus sollen in Zukunft auch englischsprachige Kunden betreut werden.

„Mit Invoco haben wir in Deutschland ein festes Standbein gewonnen und unsere Ressourcen deutlich ausgebaut“, sagt Simon Verzijl, der für  Xerox als Group President den Bereich Customer Care Services Global leitet. „Durch die einheitliche Nutzung der Marke Xerox signalisieren wir nun deutlich, dass unsere in- und ausländischen Kunden von uns weltweit aus einer Hand Customer Care Services beziehen können.“