Neuss —  

Mit dem neuen Produktionsdrucksystem Xerox Versant 2100 Press können Druckdienstleister den Anforderungen der digitalen Welt an die Druckindustrie noch besser gerecht werden. Das neue System druckt bis zu hundert Seiten pro Minute und verbindet Geschwindigkeit mit hoher Druckqualität und Automatisierung. Dadurch eignet es sich besonders für ansprechende, personalisierte Mailings, Broschüren, Fotoprodukte und Spezialanwendungen. Das digitale Farbdrucksystem lässt sich in verschiedenste Produktionsumgebungen integrieren und kann weltweit ab Juli 2014 bestellt werden.

 

  • Mehr Leistung
    • Mit der integrierten Full Width Array Technologie bietet das System eine automatisierte Farbsteuerung, erstellt einen Profilabgleich von Bild zu Bild und liefert CI-konforme Farben in geringerer Zeit und mit weniger Fehldrucken.
    • Mit Hilfe der Production Accurate Registration Technologie erzielt das System eine exakte Registrierung von Seite zu Seite und von Auflage zu Auflage.

 

  • Höhere Bildqualität
    • Mit Hilfe der branchenweit ersten Ultra-HD-Auflösung produziert die Versant 2100 Press gleichmäßige Farbverläufe sowie gestochen scharfe Bilder, Grafiken und Texte. Anwendungen werden in 1200 x 1200 dpi mit bis zu 10 Bits wiedergegeben. Das bedeutet 300 Prozent mehr Pixel und Farbpräzision als bei den standardmäßigen 600 x 600 dpi.
    • Die Low-Gloss EA Dry Ink mit niedriger Fixiertemperatur sorgt für brillante und lebendige Bilder sowie beständige Farben über verschiedene Drucksysteme und Druckumgebungen hinweg.

 

  • Mehr Flexibilität
    • Das System bietet die Möglichkeit, drei verschiedene Controller zu nutzen: den Xerox EX und den EX-P 2100 Print Server, powered by Fiery, sowie den Xerox FreeFlow Print Server. Damit können Anwender die Versant 2100 Press genau auf ihre Anforderungen anpassen.
    • Die möglichen Substrate sind vielfältig und beinhalten unter anderem Leinen, Polyester, Vinyl, magnetische Materialien und weitere Spezialbedruckstoffe.

 

Weitere Funktionen

Mit der Xerox Versant 2100 Press können Druckdienstleister sich im Wettbewerb positionieren, um mehr Aufträge zu gewinnen und sich mit Hilfe der verschiedenen Workflow-Optionen sich wiederholende Druckaufträge zu sichern. So können Anwender zum Beispiel mit Xerox FreeFlow Core komplexe Prozesse in der Druckvorstufe automatisieren und mit XMPie StoreFlow umsatzfördernde Web-To-Print-Portale einrichten.

Mit dem Xerox Stock Library Manager, können Nutzer zudem ihre Papierbestände verwalten und einfach neue Substrate hinzufügen oder bereits konfigurierte und freigegebene Druckmaterialien nutzen.

Druckdienstleister können außerdem von den Xerox Connect Advantage Services profitieren. Dabei wendet ein Spezialistenteam eine Diagnose-Technologie an, um schon beim ersten Anzeichen Probleme proaktiv zu lösen.

Mit den Xerox ProfitAccelerator Digital Business Resources steht Anwendern zudem das branchenweit größte Angebot an Tools und Services zur Geschäftsentwicklung zur Verfügung.

 

Verfügbarkeit

Die Bestellannahme für die Xerox Versant 2100 Press beginnt weltweit ab Juli 2014.