Neuss – Xerox hat die Xerox iGen4, das Flaggschiff im digitalen Produktionsfarbdruck, weiter optimiert. Sie bietet durch eine große Palette an neuen Funktionen für Druckvorstufe und Endverarbeitung eine noch höhere Produktivität. Gleichzeitig verarbeitet das neue System ein noch größeres Einzelbogenformat – das größte am Markt.
 
Damit bietet die Xerox iGen4 einen um fast 50 Prozent größeren bedruckbaren Bereich als vergleichbare Produkte. Für Druckdienstleister bedeutet das mehr verkaufbarer Output und gesteigerte Umsätze. Die Xerox iGen4 mit XXL-Format kann ab sofort bestellt werden. Ab Anfang 2011 können Anwender der Xerox iGen4 ihre Systeme aufrüsten lassen.
 
„Die Highend-Funktionen der Xerox iGen4 haben es Druckdienstleistern ermöglicht, die Grenzen des Digitaldrucks zu verschieben und Wachstum in Bereichen wie Direct Mailings, Verkaufsbroschüren oder Fotodruck zu erzielen“, sagt Karl Heinz Kaiser, Director Sales Production bei Xerox. „Die Erweiterungen unterstützen die Anwender sogar noch mehr: Die Setup-Zeiten reduzieren sich, die Produktivität erhöht sich und sie können neue hochwertige Anwendungen umsetzen.“
 
Zu den wichtigsten neuen Aspekten gehören:
  • Mit 364 x 660mm bietet das System das größte Einzelbogenformat in dieser Klasse. Dadurch werden dreifach gefaltete Broschüren, Post- und Grußkarten und extragroße Buch-Cover oder -Einbände möglich. Das System druckt pro Minute 40 Seiten im maximalen Format. Zusätzlich wurde auch der Druck im Format A4 auf 120 Seiten pro Minute beschleunigt, wodurch mehr Druckaufträge erledigt werden können.
Die Bedruckstoffe können über modifizierte Papierbehälter oder Rollenzuführung zugeführt werden. Eine Multigraf Ablagevorrichtung sammelt die großformatige Druckausgabe und stapelt sie in fahrbaren Transportwagen für weitere Endverarbeitungen.
  • Die automatische Web-to-Finish-Lösung ermöglicht einen durchgängigen Workflow ohne manuelles Setup oder Eingreifen während des Druckvorgangs. Die Lösung setzt auf der Xerox FreeFlow Digital Workflow Collection auf sowie auf Software und Endverarbeitungsoptionen von Xerox Partnern. Mit diesen verschiedenen Lösungen lässt sich der Produktionsprozess in der Reihenfolge der hereinkommenden Druckaufträge straffen und Produktionsvorgaben nach Bedarf schnell ändern oder synchronisieren.
Durch die Integration der Adobe PDF Print Engine können Anwender  Adobe PDF Dateien schnell und verlässlich drucken. Die erweiterte Produktivität der Druckvorstufe optimiert den Einsatz von Volltonfarben und Transparenzeffekten, was letztlich zu weniger Proofing-Zyklen führt.